Sonntag, 23. Dezember 2012

Mit Telefon-Abzocke zum Millionär

E. hat in der sogenannten Abofallen-Branche einen schillernden Ruf, wenn auch unter dem Nom de Guerre „Faustus“, seinem zweiten Vornamen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er mit seinem Partner Tausende Kunden betrogen habe.

Quelle und vollständiger Bericht: fr-online.de

Siehe auch: 4 Jahre und 3 Monate Haft für Faustus Eberle (LG Frankfurt) | abzocktalk.de

Weiterführende Informationen auf Abzocknews.de:

Call-by-Call-Abzocke: 010040 GmbH traktiert Kunden mit Mahnungen

Die Firma 010040 GmbH hatte im Juli die Tarife für Call-by-Call-Gespräche von wenigen Cent auf 1,99 Euro pro Minute erhöht. Verbraucher, die sich gegen diese drastische Preiserhöhung zur Wehr gesetzt haben, werden nun mit Mahnungen erneut aufgefordert…

Quelle und vollständiger Bericht: vz-bawue.de

Sachsen bürgt für Bankschulden von Unister

Das Land Sachsen hat Bankschulden des in die Kritik geratenen Leipziger Online-Unternehmens Unister abgesichert. Es gebe eine Landesbürgschaft, die im Jahresbericht der Firma erwähnt werde, sagte ein Sprecher des Finanzministeriums…

Quelle und vollständiger Bericht: heise.de

Weiterführende Informationen auf Abzocknews.de:

Abzocktalk zum 23.12.2012

Meldungen und Beiträge von Abzocktalk.de bis zu dieser Publikation (nach Aktualität):

Freitag, 21. Dezember 2012

Vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen Faustus Eberle von der StA Frankfurt am Main

Im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main, Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftsstrafsachen, Große Friedberger Straße 23-27, 60313 Frankfurt am Main, Aktenzeichen 7580 Js 201988/11 WI gegen Wilhelm Faustus Simon EBERLE, xxxxxxxxxxxx xxxxxx xxxx, 60389 Frankfurt am Main und andere wegen Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betrugs wurden aufgrund des dinglichen Arrests des Amtsgerichts Frankfurt am Main vom 10.01.2012 (Aktenzeichen 7580 Js 201988/11 – 931 Gs) in Höhe von 1.623.120,09 Euro die nachfolgend aufgeführten Vermögenswerte gesichert, um Vermögensverschiebungen zu verhindern.
Die staatsanwaltschaftlichen Sicherungsmaßnahmen und ihre Bekanntmachung nach § 111e Abs. 4 Strafprozessordnung sollen Tatverletzten die Möglichkeit eröffnen, ihre Ansprüche in das gesicherte Vermögen durch eigene zivilrechtliche Vollstreckungsmaßnahmen zu sichern. Eine bloße Anmeldung der Forderung bei der Staatsanwaltschaft ist nicht ausreichend. Die Aufrechrechterhaltung dieser vorläufigen Sicherungsmaßnahmen für die Tatverletzten ist zudem zeitlich begrenzt. Da nicht absehbar ist, wie lange das Gericht die Sicherungsmaßnahmen aufrechterhalten wird, wird allen Tatverletzten dringend empfohlen, umgehend selbst tätig zu werden. Im Übrigen wird auf die §§ 803, 804 Zivilprozessordnung verwiesen.
Aufstellung der gesicherten Vermögenswerte:
  • Bargeld 95.005 Euro
  • Bargeld 210 Schweizer Franken
  • Bargeld 474 US-Dollar
  • Kontoguthaben über insgesamt 277.935,34 Euro
  • Uhr „Rolex Yachtmaster“
  • Uhr „IWC-Schaffhausen“
  • Uhr „Rolex Yachtmaster II“
  • Uhr „IWC-Schaffhausen“
  • Mobiltelefon „Vertu“
  • Sicherungshypothek im Höchstbetrag von 500.000,- Euro im Grundbuch von Frankfurt, Gemarkung: Frankfurt Bezirk 13, Bl. 2455, Flurstück Nr. 29, Hermesweg 14, Frankfurt
  • Sicherungshypothek im Höchstbetrag von 500.000,- Euro im Grundbuch von Frankfurt, Gemarkung: Frankfurt Bezirk 13, Bl. 2456, Flurstück Nr. 29, Hermesweg 14, Frankfurt
  • Sicherungshypothek im Höchstbetrag von 500.000,- Euro im Grundbuch von Frankfurt, Gemarkung: Frankfurt Bezirk 13, Bl. 2457, Flurstück Nr. 29, Hermesweg 14, Frankfurt
  • Sicherungshypothek im Höchstbetrag von 123.120,09 Euro im Grundbuch von Frankfurt Seckbach, Gemarkung: Seckbach, Bl. 10712
Quelle: bundesanzeiger.de
Via: antiabzockenet.blogspot.com
Weiterführende Informationen auf Abzocknews.de:

Datenskandal bei Unister: Enormer Schaden mit Kreditkarten von Kunden

In der Unister-Affäre kommen immer pikantere Details ans Licht: Offenbar hat das Leipziger Internetunternehmen in den vergangenen Jahren fatal beim Datenschutz gepatzt.

Quelle und vollständiger Bericht: computerbild.de

Dazu interessant und lesenswert:
Weiterführende Informationen auf Abzocknews.de:

Unerlaubte Werbeanrufe nerven Verbraucher

Lästige Werbeanrufe sind gängige Praxis, obwohl Unternehmen Verbraucher nur mit deren ausdrücklicher vorheriger Zustimmung anrufen dürfen. Die Verbraucherzentralen belegen in einem heute vorgestellten Bericht immer aggressivere und perfidere Methoden.

Quelle und vollständiger Bericht: vzbv.de

Weiterführendes Material und Informationen des Verbraucherzentrale Bundesverband:

Abzocke mit Anzeigen

Einer der Anzeigenkunden der Bürgerbroschüre hat sich nun an die Stadtverwaltung gewandt, da er zur Verlängerung des Anzeigenzeitraums in einer so genannten Bürger-Informations-Broschüre einen Inserationsauftrag der KMG GmbH mit Sitz in Bad Kreuznach

Quelle und vollständiger Bericht: suedkurier.de

Vorsicht Abzocke bei regionaler-branchendienst.info

…Wer seine Daten wirklich korrigiert, vervollständigt und womöglich noch brav unterschreibt, geht unter Umständen einen Vertrag mit dem “VVM Unternehmensverbund mit Sitz in Nicosia” ein. 799 Euro netto sollen dann fällig werden…

Quelle und vollständiger Bericht: danielgrosse.com

Via: antiabzockenet.blogspot.com

Abzocktalk zum 21.12.2012

Meldungen und Beiträge von Abzocktalk.de bis zu dieser Publikation (nach Aktualität):

Freitag, 14. Dezember 2012

OLG München: Boykott-Aufruf an Banken gegen Abofallen-Betreiber ist zulässig

Das OLG München hat entschieden, dass der Aufruf einer Verbraucherzentrale, “Abofallenbetreibern das Handwerk zu legen”, indem man Banken zu der Kündigung von Konten der Abofallen-Betreiber auffordert, von der Meinungsfreiheit gedeckt ist.

Quelle und vollständiger Bericht: damm-legal.de

Dazu interessant und lesenswert:

Datenklau: Internet-Inkassofirma ausgeraubt

Eine gefesselte Frau, ein überwältigter Wachmann und zurückgelassene Kleidung – ein Überfall auf eine Firma in Heusenstamm gibt Rätsel auf. Klar ist inzwischen aber, worauf es der Täter abgesehen hatte: Unterlagen und Computer-Festplatten.

Quelle und vollständiger Bericht: hr-online.de

Siehe auch: Überfall auf die DIG Deutsche Internetinkasso GmbH?! | abzocktalk.de

Bumerang gegen Abofalle

Mir liegt das Urteil noch nicht schriftlich vor, aber gestern hat das Landgericht Frankfurt in einem ungewöhnlichen Streit eines Verbrauchers mit einer bekannten Abofalle ein interessantes Urteil verkündet. 

Quelle und vollständiger Bericht: hagendorff.org

Weitere Hintergründe und Material dazu:

Neue Vorwürfe: Unister verstößt gegen Datenschutz

Gegen die Leipziger Internetfirma Unister sind neue Vorwürfe laut geworden. Demnach soll Unister, die mit Portalen wie fluege.de und ab-in-den-urlaub.de bekannt wurde, gegen das Datenschutzgesetz verstoßen haben.

Quelle und vollständiger Bericht: heise.de

Weiterführende Informationen auf Abzocknews.de:

Die neuen Leiden der Autokette – Teil 2

Infolge der deutlichen, zum recht drastisch ausgeschmückten Aufforderung zur Löschung des o.g. Themas hat sich der Antispam e.V. dazu entschlossen, eine negative Feststellung gegen die ESSI GmbH, Solingen, als Betreiberin des Portals autokette.de zu erwirken…

Quelle und vollständiger Bericht: antispam-ev.de

Gewerbetreibende werden abgezockt

Sie sehen aus wie Schreiben einer Behörde, dahinter verbirgt sich aber reine Abzocke: Die GWE-Wirtschaftsinformation mit Sitz in Düsseldorf verschickt als Gewerbeauskunft-Zentrale Briefe an Geschäftsleute mit der Aufforderung, ihre Daten zu bestätigen.

Quelle und vollständiger Bericht: wz-newsline.de

dpa-”Abmahnungen”: Auch nicht-kommerzielle Anbieter?

Rechtsanwalt Stadler hat in seinem Blog vor einiger Zeit über die Abmahnungen der Kanzlei KSP Namens der dpa berichtet, zu finden hier. Interessant war sein Update am Ende des Artikels, in dem man u.a. liest:

Quelle und vollständiger Bericht: ferner-alsdorf.de

Unister stellt umstrittene Produkte vorerst ein

Die festgenommenen Chefs von Unister (u.a. fluege.de) schweigen zu den Vorwürfen der illegalen Geschäftemacherei. Das Unternehmen weist die Anschuldigungen zurück – und stellt zugleich die umstrittenen Produkte, um die es geht, vorerst ein.

Quelle und vollständiger Bericht: heise.de

Weiterführende Informationen auf Abzocknews.de:

Abzocktalk zum 14.12.2012

Meldungen und Beiträge von Abzocktalk.de bis zu dieser Publikation (nach Aktualität):

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Haftbefehl gegen Unister-Chef Wagner nach Razzia in Leipzig – Fluchtgefahr

Gegen zwei Führungskräfte des Leipziger Internetanbieters Unister ist am Dienstag Haftbefehl erlassen worden. Laut LVZ-Informationen soll auch Geschäftsführer Thomas Wagner zu den beiden Verhafteten gehören. Es bestehe Flucht- und Verdunkelungsgefahr.

Quelle und vollständiger Bericht: lvz-online.de

Siehe auch: Und die heutige Razzia geht an… | abzocktalk.de

Dazu interessant und lesenswert:
Weiterführende Informationen auf Abzocknews.de:

Amtsgericht Bremen weist Zahlungsanspruch von Melango.de gegen Gewerbetreibenden zurück

Das Amtsgericht Bremen hat mit Urteil vom 31.10.2012 zum Az.: 13 C 0130/12 entschieden, dass der Melango.de GmbH gegenüber einem Gewerbetreibenden keine auf eine Mitgliedschaft begründete Forderung zusteht.

Quelle und vollständiger Bericht: fachanwalt-fuer-it-recht.blogspot.de

YouPorn-Chef in Belgien festgenommen

Der 34-jährige Fabian Thylmann, Eigentümer mehrerer Erotikportale wie YouPorn, ist in Belgien festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt. Es besteht Verdacht auf Steuerhinterziehung.

Quelle und vollständiger Bericht: welt.de

Siehe auch: Unabhängiger Doppelschlag zum Wochenstart | abzocktalk.de

Weiterer Schlag gegen Krefelder Call-Center Szene und Gewinnspielbetrüger

Die privaten Wohnanschriften und mehrere Firmenanschriften der beiden hauptbeschuldigten ca. 30 jährigen Brüder wurden durchsucht. Beide Beschuldigte wurden festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser hat die Untersuchungshaft angeordnet.

Quelle und vollständiger Bericht: presseportal.de/polizeipresse

Siehe auch: Unabhängiger Doppelschlag zum Wochenstart | abzocktalk.de

Über Inkassobüro 280000 Euro eingenommen

Vor fünf Jahren begann die Karriere des damals 23-jährigen William F. im deutschen Call- Center Milieu. Jetzt sitzt er seit anderthalb Jahren in Untersuchungshaft und ist wegen Betruges angeklagt.

Quelle und vollständiger Bericht: wz-newsline.de

Abzocktalk zum 12.12.2012

Meldungen und Beiträge von Abzocktalk.de bis zu dieser Publikation (nach Aktualität):

Freitag, 7. Dezember 2012

„Die Flucht in die Insolvenz”

Damit wird die unseriöse, nach meiner Auffassung auch strafrechtlich relavante Tätigkeit der KVR, vertreten durch den Geschäftsführer Frank Drescher, offenkundig. Nur gut drei Monate nach den massenweise versandten Abmahnungen wird…

Quelle und vollständiger Bericht: ra-felling.de

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Prozess wegen falscher Mahnbriefe

Ein 42-jähriger Deutscher ist am Mittwoch in Salzburg vor dem Landesgericht gestanden, weil er 3.830 falsche Mahnbriefe verschickt und damit 46.000 Euro kassiert haben soll. Er habe im Auftrag eines Filipinos gehandelt, rechtfertigte sich der Mann.

Quelle und vollständiger Bericht: salzburg.ORF.at

Abzocktalk zum 07.12.2012

Meldungen und Beiträge von Abzocktalk.de bis zu dieser Publikation (nach Aktualität):

Montag, 3. Dezember 2012

In eigener Sache: Themenverwandte Beiträge und Meldungen künftig auch auf Abzocktalk.de

Auf meinem seit Mai 2012 aktiven Portal Abzocktalk.de werden Sie künftig auch Beiträge und Meldungen zu meinem bevorzugten Themengebiet finden. Eine kurze Einleitung dazu wurde am 01.12.2012 veröffentlicht. Danke für Ihre Aufmerksamkeit. - Adrian Fuchs -

Ticketversicherungen: Teuer und überflüssig

Vorverkaufs-Portale wie Eventim, Ticketonline und Getgo haben die Policen bereits mit einem Häkchen voreingestellt. Kunden müssen sie aktiv aus ihrem Warenkorb entfernen. Wer da nicht genau hinschaut, muss zahlen.

Quelle und vollständiger Bericht: vz-nrw.de

Was Familiäres zur Adventszeit: “Inzest” Gegenstand urheberrechtlicher Abmahnungen

Die Negele, Zimmel, Greuter, Beller Rechtsanwälte mahnen zurzeit im Auftrag der BB Video GmbH Urheberrechtsverletzungen als Folge der unerlaubten Verbreitung des geschützten Filmwerkes Inzest in sogenannten Online-”Tauschbörsen” ab.

Quelle und vollständiger Bericht: it-recht-deutschland.de

Donnerstag, 29. November 2012

Scheinbar ist Frank Dreschers KVR pleite

Nach Erkenntnissen der Rechtsanwaltskanzlei Felling scheint Frank Dreschers Firma KVR Handelsgesellschaft mbH nicht in der Lage zu sein, ausstehende Forderungen zu begleichen, wie aktuell auf ihrer Webseite der Kanzlei zu lesen ist.

Quelle und vollständiger Bericht: ra-felling.de

Via: antiabzockenet.blogspot.com

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Sasse & Partner ziehen laufende Abmahnungen zurück und wollen Geld zurückerstatten

Möchte sich die Kanzlei Sasse und Partner Rechtsanwälte aus dem Abmahngeschäft zurückziehen? Gab es eine bahnbrechende Niederlage vor Gericht, weil die Beweisführung von Sasse und Partner in ihren Grundfesten erschüttert wurde?

Quelle und vollständiger Bericht: infodocc.info

Via: klawtext.blogspot.com

RA Sandhage wegen Erpressung angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Berlin gelangte nun im Fall des abmahnenden Rechtsanwalts S. zur Auffassung, dass im Falle seiner Abmahnungen der Tatbestand einer Erpressung erfüllt sein könnte und erhob dem Markenrechts-Branchenblog Ecovis zufolge Anklage.

Quelle und vollständiger Bericht: markenrecht-urheberrecht-berlin.de

Als Businesskunde abgezockt

Im August wurde die sogenannte Button-Lösung eingeführt, seitdem haben es Abofallen-Betreiber deutlich schwerer. Über Umwege jubeln sie Verbrauchern aber immer noch teure Verträge unter.

Quelle und vollständiger Bericht: n-tv.de

Abo-Falle für Geschäftsleute

Neue Grüße von einer alten Bekannten. Die “Gewerbeauskunft-Zentrale.de” verschickt wieder Briefe. In den Schreiben mit amtlicher Anmutung werden Firmen und Vereinen vordergründig ihre Adressen zum Abgleich vorgelegt.

Quelle und vollständiger Bericht: mz-web.de

Gesetzesinitiative: Neue Hoffnung für die Opfer der Telefon-Abzocker

Wenn das Telefon klingelt, kann es teuer werden. Abzocker preisen Gewinnspiele an und entlocken den Opfern Kontodaten. Die FDP spricht von einer „Sauerei“ und will schärfere Gesetze. Wir dokumentieren einen Musterfall.

Quelle und vollständiger Bericht: handelsblatt.com

Blogger geht mit Strafanzeige gegen Abmahner vor

Der Blogger Mathias Winks hat eine Strafanzeige gegen die Bildagentur HGM Press gestellt. Diese hatte ihm und auch anderen Bloggern im Vorfeld über die Anwaltskanzlei ActiveLAW eine Abmahnung zukommen lassen.

Quelle und vollständiger Bericht: winfuture.de

Weiterführende Informationen und Material dazu:

Donnerstag, 22. November 2012

Hohe Telefonrechnungen von 010040 GmbH: Bei Reklamation Drohung von Rechtsanwalt

Verbrauchern, die die Rechnung bei dem Anbieter und in Kopie bei der Bundesnetzagentur reklamierten, flattert nun per E-Mail ein Schreiben eines Rechtsanwalts Raoul Sandner aus Hamburg auf den Tisch. Darin fordert er sie auf, die der Bundesnetzagentur ebenfalls mitgeteilte Beschwerde über eine nicht korrekte Preisansage zurückzunehmen.

Quelle und vollständiger Bericht: vz-nrw.de

Via: facto24.de

Bilder-Streit: Sat.1-Magazin “Akte” siegt vor Gericht

Vor knapp zweieinhalb Jahren zeigt das Sat.1-Magazin “Akte” das unverpixelte Foto einer ehemaligen Inkasso-Anwältin, die Forderungen in Millionenhöhe aus sogenannten Abofallen-Angeboten im Internet durchsetzte. Zu Recht…

Quelle und vollständiger Bericht: dwdl.de

Propayment GmbH lässt neue Mahnwelle los

Mit den Forderungen aus dem Projekt outlets.de der iContent gehen tausende von (weiteren) letzten Mahnungen an die deutschen Bürger.

Quelle und vollständiger Bericht: beluga59.org

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Klage gegen verbraucherschutz.tv: Verbindung zur Klägerin war zu konstruiert

Streitgegenstand war ein Artikel, in dem ein Aufruf der Verbraucherzentrale Hamburg im Wortlaut veröffentlicht wurde. Darin ging es um einen Tipp der Verbraucherzentrale, “wie man Internet-Abzockern in die Suppe spucken kann”.

Quelle und vollständiger Bericht: verbraucherschutz.tv

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Massenabmahnung KVR / Drittes Versäumnisurteil gegen die KVR Handelsgesellschaft mbH

Auch in einem dritten Verfahren ist weiteres Versäumnisurteil gegen die Fa. KVR wegen der Abmahnung vom 17.08.2012 ergangen. Gegen die bisherigen Versäumnisurteile ist seitens der Firma KVR kein Einspruch eingelegt worden.

Quelle und vollständiger Bericht: ra-felling.de

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Expo Guide: Sitz in Mexiko, Post aus Österreich?

In Sachen Expo-Guide hatte ich bereits mehrfach berichtet, inzwischen ging neue Post ein. Mit der wird mir natürlich erklärt, dass unter allen Umständen ein Zahlungsanspruch besteht. Und damit das auch ganz wichtig ist, schreibt jetzt ein “Legal Department”.

Quelle und vollständiger Bericht: ferner-alsdorf.de

Warnung vor Verlags-Abzocke

Die Firma ZDV Zentraldruck und Verlags u. G. mit Sitz in 56269 Dierdorf versucht derzeit Anzeigenkunden aus verschiedenen Broschüren des Landkreises Oberspreewald-Lausitz abzuzocken und unter Druck zu setzen. Es wird telefonisch behauptet, eine Bürgerinfo-Broschüre im Auftrag des Landkreises OSL zu erstellen.

Quelle und vollständiger Bericht: niederlausitz-aktuell.de

Bilder, Blogger und eine Morddrohung

Eine Torte in Form einer Python, Bilder davon machen auf Facebook die Runde und landen in Blogs. Die Konditorin hat die Rechte an eine Bildagentur übertragen, und die verschickt nun Abmahnungen. Nun bekommt die Tortenmacherin wüste Hassbotschaften.

Quelle und vollständiger Bericht: spiegel.de

Weiterführende Hintergründe und Informationen dazu:

StA Traunstein: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen bei der DCM Telekommunikation GmbH

Die DCM Telekommunikation GmbH bietet unter der Domain www.filterbox.info derzeit so genannte Telefonblocker an, die angeblich die Belästigungswirkung des Phänomens unerwünschter Werbeanrufe technisch vermindern können sollen.

Quelle und vollständiger Bericht: kanzlei-richter.com

Freitag, 16. November 2012

Specials – Die Dubai-Connection

Denke ich an Dubai, dann denke ich an Martin Kraeter, an Abofallen der Herren Xxxxx und Müller (1, 2), an Kalletaler Pferdehändler (1, 2), Firmierungen von Faustus Eberle (1, 2) oder Valentin Fritzmann (1, 2), an Investment von Schwarzgeld, dubiose “Gewinnspiele” und vieles mehr – was mich auch zu einem Dubaianer führt, scheint sich sehr umfangreich (1, 2) zu bestätigen (1, 2); daher ein Special wie folgt: Die Dubai-Connection

Specials – Ein Eberle-Prozess (LG Düsseldorf)

Wie schon angemerkt, war am 14.11.12 der Prozessauftakt um Faustus Eberle (1, 2) vor dem LG Düsseldorf (Der Prozess vor dem LG Frankfurt läuft zeitgleich). Nebst Anträgen und Schimpfereien wegen bspw. unvollständiger Akteinsichten bleibt so zunächst abzuwarten, wie es jetzt überhaupt weiter geht – sonst noch erwähnenswertes und künftiges dazu, werden in diesem Special eingepflegt: Ein Eberle-Prozess (LG Düsseldorf 11/12)

AK-Erfolg gegen Internet-Falle

Mit dem Urteil sind nun weitere wesentliche offene Rechtsfragen im Zusammenhang mit vermeintlichen Gratis-Angeboten geklärt worden. Im selben Verfahren gegen Content Services hat bereits im Juli der Europäische Gerichtshof entschieden…

Quelle und vollständiger Bericht: arbeiterkammer.at

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Abzockanwalt als Angeklagter vor Gericht

Durchsuchungsbeschluss und Beschlagnahme klingen schon so, als sei etwas Wichtiges kurz davor, zu verschwinden. Wenn aber der Staatsanwalt den Angeklagten nach der Verhandlung in sein Büro begleitet, um Akten mitzunehmen, ist das nur ein bisschen weniger offiziell, meint aber dasselbe: „Finger weg vom Beweismaterial.“

Quelle und vollständiger Bericht: giessener-anzeiger.de

Via: antiabzockenet.blogspot.com

Weiterführende Informationen und Material dazu:

Offener Brief des Rechtsanwalts Thorsten Wachs an den Rechtsanwalt Philipp Berger

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Berger, auf Ihrer homepage berichten Sie – wie ich finde sehr missverständlich – über einen Gerichtstermin vor dem Kammergericht Berlin, in dem der Geschädigte von mir vertreten wurde, KG Berlin 7 U 225/11.

Quelle und vollständiger Bericht: referenzkunden.info

Massenabmahnung KVR / Zweites Versäumnisurteil gegen die KVR Handelsgesellschaft mbH

Vor dem Landgericht Hamburg haben wir zwischenzeitlich ein weiteres Versäumnisurteil (Az. 416 HKO 141/12) gegen die Fa. KVR wegen der Abmahnung vom 17.08.2012 erhalten. Damit zeigt sich, dass die Fa. KVR den diesseitigen Vorwurf der rechtsmissbräuchlichen Abmahnung offenkundig nicht bestreiten kann.

Quelle und vollständiger Bericht: ra-felling.de

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Pech mit Glücksmagazin

Horst Benecke würde gern mal in einem Glücksspiel gewinnen. In den vergangenen Jahren hat das nicht geklappt, im Gegenteil: Der Melliner hat ordentlich draufgezahlt.

Quelle und vollständiger Bericht: az-online.de

Inkasso-Abzocker: Über 40 Fälle in Salzburg gemeldet

Die Salzburger Arbeiterkammer warnt vor einem Mahnschreiben einer Betrügerfirma, die rund 135 Euro fordert und mit Pfändungen sowie rechtlichen Schritten droht. Bisher haben sich über 40 Betroffene bei der AK gemeldet.

Quelle und vollständiger Bericht: salzburg.com

Freitag, 2. November 2012

Mahnbescheid von Uniscore? Sofort reagieren!

Mahnbescheid von Uniscore bekommen? Wer einen derartigen Brief über das Amtsgericht ins Haus bekommt, sollte sofort reagieren – vor allem dann, wenn die Forderung – zum Beispiel von Probenfieber.de – nicht berechtigt ist. Darauf weisen Juristen hin.

Quelle und vollständiger Bericht: ferner-alsdorf.de

Via: computerbetrug.de

Vorsicht bei telefonischen Vertragsabschlüssen für Pillen-Abos

Nach wie vor versuchen neben Mare Salisan Anbieter wie Medivatis, Vitaciti, Medi-Pharm oder Helvetia vital ihre Produkte per Telefonaquise an den Mann oder die Frau zu bringen. Geködert werden die Verbraucher mit supergünstigen Probepackungen, keine zehn Euro für den Monatsbedarf.

Quelle und vollständiger Bericht: vzsa.de

Via: antiabzockenet.blogspot.com

Wucher-Warnung bei Telefon-Vorwahl 010040

Verbraucherschützer warnen vor Abzocke mit der Telefon-Vorwahl 010040. Der Anbieter habe den Preis von unter zwei Cent auf 1,99 Euro pro Minute erhöht, berichteten die Verbraucherzentrale NRW und das Portal “billiger-telefonieren.de”.

Quelle und vollständiger Bericht: stern.de

Die GWE Wirtschaftsinformations GmbH schickt dem Antispam e.V. ein Eintragsschwindelformular

Da die GWE offenbar ausgerechnet die Verantwortlichen des Verbraucherschutzvereins Antispam e.V. für dämlich genug hält, die Unterschrift unter dieses unten mit unseren Markierungen in Rotschrift wiedergegebene Schwindelformular zu setzen, hat die GWE unserem Verein dankenswerterweise so ein schäbiges Blatt in der aktuell verwendeten Fassung (Stand: Oktober 2012) per Post zukommen lassen.

Quelle und vollständiger Bericht: antispam-ev.de

Teleshop-Abzocke: Dreiste Dampfplauderei

Vom Bauchweg-Trainer über Falten-Reduzierer bis zum Hightech-Grill – Teleshops verkaufen ausgefallene Produkte zu teuren Preisen. Ihre aggressive Werbung im Fernsehen ist Geschmackssache, aber wenn Anbieter grundlos das Geld ihrer Kunden einbehalten, hört der Spaß auf. Wie Sie sich vor Betrügern schützen können.

Quelle und vollständiger Bericht: br.de

Nesosol GmbH ist pleite

Für die zum Firmengeflecht der Brüder Manuel und Andreas Schmidtlein gehörende Firma Nesosol GmbH wurde letzten Monat das Insolvenzverfahren eröffnet. Die Geschäftsführerin der Nesosol GmbH ist übrigens Andreas Schmidtleins Ehefrau Annabella Odry.

Quelle: antiabzockenet.blogspot.com

Content4U: Nächster Abzock-Anlauf

«Mal schauen, wer diesmal in die Tasche greift», werden sich die Betreiber der Content4U GmbH gedacht haben. In diesen Tagen erhalten Internetnutzer in der Schweiz wieder Post aus Hessen. Genauer: von der «Deutschen Internetinkasso GmbH» mit Sitz in Heusenstamm bei Frankfurt.

Quelle und vollständiger Bericht: beobachter.ch

AK-Warnung wegen Telefonsex-Rechnung

Wenn ein Schreiben von der “Euro Inkasso Solutions s. r. o.” aus Tschechien ins Haus flattert, sei Vorsicht geboten, meint Guido Zeilinger, Konsumentenschutzexperte der Arbeiterkammer. “Über diese Firma haben wir ständig Beschwerden, aber derzeit häuft sich das auffällig”, so Zeilinger.

Quelle und vollständiger Bericht: kleinezeitung.at

movie2k.to verbreitet Trojaner

Das illegale Streaming-Portal movie2k.to wird derzeit zur Verbreitung von Schadcode missbraucht. Diesmal handelt es sich um einen Trojaner, der die Kontrolle über den Rechner übernehmen kann.

Quelle und vollständiger Bericht: com-magazin.de

Gewinnspiel-Gauner zocken bundesweit ab

Bundesweit wollen die vermeintlichen Kanzleien Georg Wohlfahrt & Partner aus Essen und Dr. Schneider & Wieland aus Hamburg Verbraucher abkassieren.

Quelle und vollständiger Bericht: vzb.de

Via: antiabzockenet.blogspot.com

Warnung vor Abzockern: Immer misstrauisch bleiben

Geschäftsleute aufgepasst: Derzeit kursieren wieder etliche Briefe und E-Mails von Abzockern. Unternehmer sollen ihre Firma registrieren lassen, damit sie im Internet schneller gefunden werden, heißt es.

Quelle und vollständiger Bericht: pz-news.de

Freitag, 19. Oktober 2012

Nötigung nach dem Bericht über Faustus Eberle, die IPA GmbH und den Nicht-Abzocken e.V.

Wie Fred Kaier berichtet, gibt es nebst dubiosem jetzt auch Nötigung um die Reportage von Akte 2012 zum Prozess vor dem LG Frankfurt um Faustus Eberle (1, 2), Erläuterungen von Tobias Huch (1) zu Absprachen (1) zwischen Faustus Eberle und Thorsten Trejtnar (Nicht-Abzocken e.V.) und dem Besuch bei der IPA Internationale Presse Agentur GmbH (GF: Thorsten Trejtnar), wo ausgerechnet Udo Polzin (DIS Deutsche Inkassostelle GmbH, Europe Holding AG etc.) dem Team von Akte 2012 die Tür geöffnet hat.

Weiterführende Hintergründe, Informationen, Meinungen und Material dazu:
Diverse Fundstellen von Sicherungen der Reportage von Akte 2012:
  • http://www.konsumer.eu/video/238/Eberle+vor+Gericht
  • http://www.ziddu.com/viewcheck/20593366/faustuseberlegerichtfrankfurt.divx

Stopp für Abzocke mit Gewinnversprechen

“Sie haben gewonnen” – die kleinen Briefe oder Postkarten, die Geld oder einen Traumurlaub verheißen, dürften Europäer in Zukunft seltener in ihren Briefkästen finden. Weil der vermeintliche Gewinner erst mittlere bis größere Summen zahlen muss, bevor er erfährt, was ihn erwartet, sprachen Verbraucherschützer schon immer von Abzocke. Nun bestätigte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg: Derartige Werbung oder Gewinnversprechen sind nicht erlaubt (Az.: C-428/11).

Quelle und vollständiger Bericht: saarbruecker-zeitung.de

Der Abmahnanwalt – eine deutsche Unart

Als Gewerbetreibender oder Anwalt mit Abmahnungen kleiner Rechtsverstöße Geld verdienen – das ist in Europa nur in Deutschland möglich. Es wird Zeit, dass diese Unsitte komplett aus unseren Gesetzesbüchern gestrichen wird.

Quelle und vollständiger Bericht: 123recht.net

Uniscore Forderungsmanagement GmbH macht Druck – wehren Sie sich!

Nach fast 3 Jahren, kurz vor Ablauf der Verjährungsfrist für alte Forderungen, betreibt die uniscore Forderungsmanagement GmbH das gerichtliche Mahnverfahren gegenüber geschädigten Opfern, aus einer Abofalle der Musicstar GmbH aus dem Jahr 2009.

Quelle und vollständiger Bericht: web2select.de

Gewerbeauskunft-Zentrale: Nun schreibt die “Kanzlei für Wirtschaftsrecht”

Nachdem Rechtsanwalt Hofheinz erst vor kurzem die Mandate in Sachen Gewerbeauskunft-Zentrale niedergelegt hatte, erlebte ich heute ein Deja-vu: Plötzlich erreichen mich anwaltliche Schreiben in hier laufenden Sachen (teilweise doppelt…), die auf den ersten Blick so aussehen, wie die damaligen Schreiben des Kollegen Hofheinz.

Quelle und vollständiger Bericht: ferner-alsdorf.de

Die neuen Tricks der Abofallen-Betrüger

Mit vermeintlich exklusiven Angeboten oder Tipps werden Verbraucher immer wieder auf Internetseiten und dann in teure Abofallen gelockt. Der Gesetzgeber hat reagiert – die Seitenbetreiber auch.

Quelle und vollständiger Bericht: stern.de

Streit mit Bloggern: Agentur zieht Abmahnungen zurück

Alles nur ein Missverständnis? Knapp 3000 Euro für die Nutzung eines Bildes forderte eine Bildagentur aus Berlin von Bloggern. Die schlugen Alarm, der Künstler selbst schaltete sich ein. Dann entdeckte die Firma einen Fehler.

Quelle und vollständiger Bericht: spiegel.de

Briefe haben offiziellen Anschein: Polizei warnt vor Abzocke

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizeidirektion Rotenburg derzeit Vereine und Firmen davor, Anfragen nach Details zu Betrieb oder Organisation zu beantworten. Laut Polizei werden im Auftrag einer Gewerbeauskunft-Internetseite Schreiben verschickt.

Quelle und vollständiger Bericht: weser-kurier.de

Montag, 15. Oktober 2012

Dubioses nach dem Bericht über Faustus Eberle, die IPA GmbH und den Nicht-Abzocken e.V.

Wie Claus Frickemeier aktuell berichtet, tut sich eine Menge dubioses um die Reportage von Akte 2012 zum Prozess vor dem LG Frankfurt um Faustus Eberle (1, 2), Erläuterungen von Tobias Huch (1) zu Absprachen (1) zwischen Faustus Eberle und Thorsten Trejtnar (Nicht-Abzocken e.V.) und dem Besuch bei der IPA Internationale Presse Agentur GmbH (GF: Thorsten Trejtnar), wo ausgerechnet Udo Polzin (DIS Deutsche Inkassostelle GmbH, Europe Holding AG etc.) dem Team von Akte 2012 die Tür geöffnet hat.

Weiterführende Hintergründe, Informationen, Meinungen und Material dazu:
Diverse Fundstellen von Sicherungen der Reportage von Akte 2012:
  • http://www.konsumer.eu/video/238/Eberle+vor+Gericht
  • http://www.ziddu.com/viewcheck/20593366/faustuseberlegerichtfrankfurt.divx

Noch mehr Opfer von Internet-Abzocke

Der mutmaßliche Internetbetrüger aus Schwaigern hat offenbar noch mehr Kunden geprellt als bislang öffentlich bekannt. Nach Stimme-Recherchen betrieb er unter weiteren Domains falsche Onlineshops − und lieferte per Vorkasse bestellte Elektronikware nicht an seine Kunden aus. Der 27-jährige M. fungierte dabei als Inhaber einer Firma unter dem Namen “Hot Chili Days GmbH“, er hatte Büroräume in Nordheim angemietet.

Quelle und vollständiger Bericht: stimme.de

Würzburg: Geständnis im “Abzocker-Prozess”

Ein 31-jähriger Kaufmann hat vor dem Würzburger Landgericht erzählt, wie er in den Strudel mutmaßlich groß angelegter Betrügereien geraten ist: “Ich schäme mich, dass ich dabei mitgewirkt habe, so viele Menschen zu betrügen.”

Quelle und vollständiger Bericht: mainpost.de

Marktmanipulation: Gericht verhängt Haftstrafe im De Beira Prozess

Einer der Hauptdrahtzieher jedoch, Pascal G., weilt derweil weiter unbehelligt in Österreich. Dort gilt Aktienmanipulation nicht als Straftat – kein Grund also für eine Auslieferung.

Quelle und vollständiger Bericht: ftd.de

Weitere Informationen, Hintergründe und Material dazu:

Schweizer Balkan-Connection: Millionenschwindel mit Aktien

Opfer in ganz Europa, Millionen Euro Schaden: In Bosnien und Herzegowina untersuchen die Polizeibehörden einen internationalen Fall von Aktienschwindel.

Quelle und vollständiger Bericht: handelszeitung.ch

Via: frickemeier.eu

Freitag, 12. Oktober 2012

Auf Reisen mit der Europe Holding AG

Am 02.05.2012 wurde Udo Polzin Mitglied des Verwaltungsrats bei der Europe Holding AG des Faustus Eberle (1, 2), welcher derzeit als Angeklagter in einem Prozess vor dem LG Frankfurt (1, 2) steht. Gemäß den Ausführungen (1) von Tobias Huch (1) handelt es sich bei Udo (Michael) Polzin um “die rechte Hand” von Faustus Eberle. Hinzu kommt, dass die Europe Holding AG seit dem 11.09.2012 ihren “Unterschlupf” bei einer Sxxxx Fxxxxxxxx Yxxx AG hat, worauf die handelszeitung.ch wohl aus gutem Grund explizit eingeht:

Eine Bleibe beim Barman gefunden

Die Europe Holding hat nun bei der Sxxxx Fxxxxxxxx Yxxx AG eine neue Bleibe gefunden. Auch diese Tatsache ist äusserst aufschlussreich. Beim Domizilgeber sitzt David Pxxxxxx im Verwaltungsrat. Früher hiess er David Pxxxxxxxx und sorgte mit Firmenmänteln für Aufsehen. Der begnadete Barman war Teilhaber in der Treuhandfirma Rialcos, die in einem Millionenskandal eine Rolle spielte und bei der Paulson dem Täter willig zur Hand ging, berichtete der «Tages-Anzeiger» – die entsprechenden E-Mails liegen auch «Handelszeitung Online» vor.

Der in diesem Auszug verlinkte Artikel des Tagesanzeiger.ch bezüglich des Millionenskandals um einen Herrn Reto Stössel und damit verbundenen Firmierungen wie Rialcos AG und HCP Helvetic Capital Partners enthält eine durchaus aufschlussreiche Informationen wie folgt:

Besondere Freunde in Spanien

Dort waren dem Dübendorfer Ludwig Eduard Pöppler und Sonia Regina Da Costa behilflich. Im Mai 2007 wurden die beiden jedoch bei einer grossen Razzia verhaftet. Die Staatsanwaltschaft beschuldigte sie, Teil eines Netzes für internationale Geldwäscherei gewesen zu sein, über das vermutlich 482 Millionen Euro gewaschen worden seien…

Zu Ludwig Eduard Pöppler und Sonia Regina da Costa (und dazu besonders der Refugio Consulting SL und der Easy Office SL) finden sich eine Vielzahl von Dokumentationen, doch was hat das jetzt alles mit der Europe Holding AG zu tun? Nun, da bereits nach dem ersten Prozesstag vor dem LG Frankfurt die Rede davon war, dass Faustus Eberle RA Boris Hoeller belastet, wovon ich mich dann auch persönlich, als Anwesender eines weiteren Prozesstages, überzeugen konnte, kam mir ein Beitrag von Antiabzockenet aus Mai 2010 in den Sinn:

Eine größere, möglicherweise sogar federführende, Rolle spielt Boris Höller, denn es gibt einen Zusammenhang zwischen ihm, seiner span. Lotto-Firma und deren Verwalterin Sonia Regina da Costa/Administration Services Spain S.L., sowie der Maxolution, welche die Webseiten der Content Services Ltd. hostet, für die wiederum Boris Höller das Inkasso betreibt:

Die beiden betrieben dort u. a. einen Büroservice namens Easy Office SL, der für unzählige Betrugsfirmen als Zentrale diente. 2007 kam es auf Betreiben der österr. Behörden schließlich zur Verhaftung da Costas, Pöpplers und zahlreicher weiterer Personen, wegen Adressbuchbetruges – siehe Presseberichte (Link von Abzocknews.de aktualisiert).

Quelle: Verbraucherabzocke.info (Link von Abzocknews.de aktualisiert)

Auch in das Geflecht der Gewinnspiel- und Lottomafia des Wiener Karusell ist Boris Höller verstrickt. Ihm gehört seit 2006 die Firma EURO LOTTO CONCEPTS S.L. in Palma de Mallorca. Zum Unternehmen gehören die folgenden Firmendomains:
  • euro-lotto-concepts.com
  • eurolottoconcepts.com
Als Verwalter seiner Firma fungiert die einschlägig bekannte ADMINISTRATION SERVICES SPAIN S.L. von Sonia Regina da Costa und Ludwig Pöppler. Wegen Verdachts der Geldwäsche wurden die beiden im Jahr 2007 an die österreichische Justiz ausgeliefert.

Obgleich ich hier keine Inkasso-Tätigkeiten für die Gebrüder Schmidtlein (1, 2) feststellen konnte, so könnten die Gebrüder jedoch dem Frankfurter Kreisel um Michael Burat (1, 2, 3) zugeordnet werden, für welchen RA Boris Hoeller als Inkassoanwalt tätig war; nebst bspw. einer anwaltlichen Vertretung von RA Sven Schulze (1, 2) in Bonn (1, 2).

Kommen wir nun aber noch einmal zu David Pxxxxxxxx der heute, gemäß den Ausführungen des investigativen Journalisten Franz Stoller, David Pxxxxxx heißt, denn seineSpuren sind aufschlussreich und führen zu durchaus bekannten Unternehmungen rund um Faustus Eberle bzw. zu einer Gruppierung, welche ich “Die jungen Römer” (1, 2) nenne, wie:
In diesem Umfeld wird man immer wieder auf Daniele Sagliocca aufmerksam und von dort aus auf den nicht unbekannten Roland Steiner, wobei hier sämtliche Überschneidungen und Querverbindungen aufzuführen den Rahmen sprengen würde, doch es bleibt die Erkenntnis, dass man dieser Sxxxx Fxxxxxxxx Yxxx AG als Domizilgeber der Europe Holding AG durchaus dankbar für den Wegweiser zu den “besonderen Freunden in Spanien” sein sollte.

Wohin die Reise mit der Europe Holding AG noch geht, wird sich künftig zeigen. Die Reise von Faustus Eberle hingegen geht ab dem 14.11.12 als Angeklagter vor das LG Düsseldorfdem Vernehmen nach soll es sich um einen Betrug um “xwin-online” handeln, was meinen Unterlagen nach auch zu einem “Dubaianer” führt, der u. a. eine Zweigniederlassung an der Anschrift eines ehemaligen Kollegen und Verbraucherschützers aus Hitzacker hat…

…wobei sich spätestens dann ein weiterer “Reisebericht” anbieten dürfte.

Akte 2012 über Faustus Eberle vor Gericht, die IPA GmbH und den Nicht-Abzocken e.V. (Video)

In dieser Reportage von Akte 2012 geht es um den Prozess in Frankfurt um Faustus Eberle (1, 2), Erläuterungen von Tobias Huch (1) zu Absprachen (1) zwischen Faustus Eberle und Thorsten Trejtnar (Nicht-Abzocken e.V.), der zuletzt mit einem Verfügungsverfahren (1) und einem "Hausbesuch" (1) auffiel; ebenfalls wurde auch die IPA Internationale Presse Agentur GmbH (GF: Thorsten Trejtnar) besucht, bei welcher ausgerechnet Udo Polzin (DIS Deutsche Inkassostelle GmbH, Europe Holding AG etc.) die Tür öffnete:


Videoquelle: dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

Via: konsumer.info

Alternativ finden Sie das Video bspw. auch auf Konsumer.eu:
  • http://www.konsumer.eu/video/238/Eberle+vor+Gericht

Samstag, 6. Oktober 2012

Warnung: Die DTMI – Deutsche Telemedien Inkasso GmbH fordert jetzt für die Vendis GmbH


Wie mehrere Quellen berichten, fordert jetzt die DTMI – Deutsche Telemedien Inkasso GmbH für das B2B-Abzockunternehmen Vendis GmbH – eine durchaus spannende Liaison, die ich so nicht erwartet hätte

Massenabmahnung KVR / Erstes Urteil gegen KVR

Es handelt sich dabei um ein sog. Versäumnisurteil; d.h. offenkundig hat die Fa. KVR keine Möglichkeiten gesehen, gegen die Klage rechtserhebliche Einwendungen zu erheben. Damit ist zunächst auch festgestellt, dass es sich bei den Abmahnungen der Fa. KVR um rechtsmissbräuchliche Abmahnungen gehandelt haben muss.

Quelle und vollständiger Bericht: ra-felling.de

Weitere Hintergründe, Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Specials – Die Kash-Capital Group

Noch ergänzend zum Prozess um Faustus Eberle (1, 2) ist auch ein auseinandersetzen mit Herrn Kadrush Shijaku, dem 2ten Angeklagten, sehr aufschlussreich, zumal man in diesem Geflecht auch auf Herrn Thorsten Trejtnar (1, 2, 3) aufmerksam wird. Die Namensgebung dieses Specials beruht auf dem Wirken des Herrn Kadrush Shijaku bzw. der KASH CAPITAL GmbH, bei welcher er (auch) Geschäftsführer ist: “Die KASH-CAPITAL Group

Ordnungsgeld gegen IContent GmbH verhängt

Die IContent GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Michael Burat, muss nach einem Beschluss des Landgerichts Frankfurt a.M. ein Ordnungsgeld in Höhe von 14.000 Euro zahlen. Die Firma betreibt kostenpflichtige Internet-Portale wie zum Beispiel www.outlets.de. Das Ordnungsgeld hatte der vzbv durchgesetzt.

Quelle und vollständiger Bericht: vzbv.de

Specials – Der Eberle-Prozess (LG Frankfurt)

Der Prozess rund um Faustus Eberle (1, 2) vor dem Landgericht Frankfurt ist in vollem Gange und noch (mindestens) ein weiteres Verfahren kommt nun ab dem 14.11.2012 vor dem Landgericht Düsseldorf hinzu. Ähnlich wie beim Burat-Prozess, werde ich auch hier diverse Hintergründe, Informationen und Berichte in einem nachfolgenden Special aufführen und fortlaufend aktualisieren: “Der Eberle-Prozess (LG Frankfurt – 09/12)

Fokus Verlag mahnt nach 18 Monaten wieder

Die Zweigniederlassung des Fokus-Verlages aus der Schweiz, mahnt seit Juli 2012 wieder und lässt auch gleich vom Konto abbuchen. Im Schreiben teilt der inzwischen alleine hantierende Rolf Marti mit, dass es in der Zwischenzeit einen EDV-Panne gegeben habe und man nun wieder voll ans Werk gehen wolle, mit der von keinem Menschen auf dieser Erde gewünschten WIN-Zeitschrift.

Quelle und vollständiger Bericht: beluga59.org

mdp Mediendesign Promotion e.K. macht Druck mit AktivaInkasso

Die Fa. mdp Mediendesign Promotion e.K., Schumannstr. 27, 60325 Frankfurt am Main war schon gelegentlich Gegenstand der Berichterstattung hier. Die FA. mdp arbeitet in 2011 mit einem Formular zur Auftragserteilung für ein sog. Druckobjekt: Bürgerinfo.

Quelle und vollständiger Bericht: anzeigen-recht.de

Specials – Die jungen Römer

Im Nachklang zum Special “Swiss-Connection” (1, 2) erreichten mich einige Hinweise, dass ganz offensichtlich einige Akteure fehlen würden. Die dabei erwähnten Unternehmen und mir genannten Akteure, vor allem Herr O. S. (1, 2), waren jedoch über Jahre hinweg selbst so dermaßen “aktiv”, dass man diesen durchaus und dabei absolut verdient ein ganz eigenes Special widmen kann und sollte: “Die jungen Römer

Freitag, 28. September 2012

Happy Birthday: 5 Jahre Abzocknews.de

Hallo liebe Leser und Besucher von Abzocknews.de, nun sind die Abzocknews also 5 Jahre alt geworden und eigentlich wollte ich Ihnen in diesem Jahr ja ein paar Einblicke von dem geben, was hier hinter den Kulissen manchmal so los ist, aber das entspricht auch nur dem, was man sich so denken kann. Was ich damit meine?

Nun, wie es sich in den vergangenen Jahren durch Verurteilungen und Verhaftungen bestätigt hat, beschäftige ich mich, nebst “Abzockern”, mit einer Vielzahl von Kriminellen.

Da ich Ross und Reiter nenne und nach Aussagen von diversen “Abzockern” deren “Business” sensibel “störe”, bleiben “spannende Aktionen” natürlich nicht aus:
  • der eine schickt (standardmäßig) seinen Wald- und Wiesen-Juristen ins Rennen,
  • andere pöbeln, stalken und beleidigen bezeichnenderweise nur anonym,
  • der andere versucht es mit klassischer und plumper Bestechung,
  • noch ein anderer droht mir persönliche Hausbesuche an und
  • andere kriechen mir dorthin wo die Sonne nicht scheint.
Sowas kann manchmal ganz schön nervig sein, doch eigentlich amüsiert es mich eher; wobei man mit den echten Kapazitäten auch durchaus gute Gespräche führen kann.

Es gab auch Klagen und Einstweilige Verfügungen; um die abzuzählen brauche ich aber keine volle Hand. Für einen Vergleich (natürlich in Hamburg) musste ich mal in die Tasche greifen – der Rest verlief entweder kostennneutral oder ich bekam am Ende noch was raus.

Nun gut, zu den letzten Geburtstagen habe ich immer ein paar Einblicke in die Statistiken und Inhalte gewährt, was ich auch dieses Jahr bzw. nachfolgend gerne tun möchte.

Alle Einträge auf Abzocknews.de nach Kategorien aufgeschlüsselt:


Zu diesen 19.134 Einträgen wurden bis heute 12.424 Schlagworte vergeben, siehe:


Die Top 10 der meistgelesenen Einträge auf Abzocknews.de:

Die 10 meistvergebenen Schlagworte aus 3 Jahren im Direktvergleich:

  Stand: 09/10 (via)   Stand: 09/11 (via)   Stand: 09/12
  1. Abzocke (1343)
  2. Betrug (1307)
  3. Urteile (666)
  4. Datenschutz (638)
  5. Kostenfallen (591)
  6. Gericht (571)
  7. Abonnement (547)
  8. USA (509)
  9. Werbung (490)
  10. Klage (462)
  1. Abzocke (2316)
  2. Betrug (2012)
  3. Gericht (1156)
  4. Kostenfallen (1102)
  5. Abonnement (1025)
  6. Datenschutz (959)
  7. USA (921)
  8. Urteile (833)
  9. Politik (810)
  10. Klage (756)
  1. Abzocke (3154)
  2. Betrug (2611)
  3. Gericht (1657)
  4. Kostenfallen (1502)
  5. Politik (1497)
  6. Abonnement (1391)
  7. USA (1272)
  8. Datenschutz (1196)
  9. Polizei (1082)
  10. Klage (1032)

Verändert hat sich nicht viel und dass “Politik” einige Plätze gut gemacht hat, wundert doch wohl keinen so wirklich – und so schaut es mit Unternehmen, Betreibern und Diensten:

  Stand: 09/10 (via)   Stand: 09/11 (via)   Stand: 09/12
  1. Google (398)
  2. Facebook (267)
  3. Telekom (178)
  4. Microsoft (142)
  5. Apple (132)
  6. YouTube (107)
  7. Content Serv… (89)
  8. Twitter (88)
  9. Online Content… (72)
  10. Proinkasso GmbH (68)
  1. Google (539)
  2. Facebook (452)
  3. Telekom (270)
  4. eBay (252)
  5. Apple (213)
  6. Microsoft (173)
  7. Twitter (142)
  8. YouTube (131)
  9. Siemens (115)
  10. Content Serv… (109)
  1. Google (633)
  2. Facebook (578)
  3. Telekom (307)
  4. Apple (293)
  5. eBay (275)
  6. Microsoft (212)
  7. Twitter (188)
  8. YouTube (155)
  9. Deutsche Bank (155)
  10. Bahn (145)

Fast schon erschreckend monoton, doch “Deutsche Bank” und “Bahn” schaffen es immerhin in die Top 10 – bleiben nun noch Personen, Gestalten und Erscheinungen:

  Stand: 09/10 (via)   Stand: 09/11 (via)   Stand: 09/12
  1. Katja Günther (80)
  2. Olaf Tank (76)
  3. Angela Merkel (75)
  4. Alexander Varin (54)
  5. Villiam Adamca (53)
  6. Stefan Straßburg (49)
  7. Barack Obama (46)
  8. Wolfgang Sch… (42)
  9. Schmidtlein (36)
  10. Ursula von der… (36)
  1. Angela Merkel (147)
  2. Olaf Tank (98)
  3. Michael Burat (97)
  4. Katja Günther (92)
  5. Villiam Adamca (86)
  6. Alexander Varin (81)
  7. Karl Theodor… (67)
  8. Ilse Aigner (65)
  9. Tomas Franco (63)
  10. Stefan Straßburg (63)
  1. Angela Merkel (209)
  2. Michael Burat (142)
  3. Olaf Tank (110)
  4. Christian Wulff (105)
  5. Katja Günther (97)
  6. Ilse Aigner (96)
  7. Alexander Varin (95)
  8. Villiam Adamca (93)
  9. Frank Drescher (86)
  10. Barack Obama (81)

Bemerkenswert, mit wieviel Abstand “Angela Merkel” mittlerweile “vorne” liegt und überhaupt sind die Inhalte auf Abzocknews.de doch sehr politisch angehaucht, wobei ich Meldungen aus Politik und Wirtschaft meist von Dritten aufgreife, aufbereite und meine Leser verweise.

Abzocknews.de ist und war jedoch nie ein politisches Portal und das soll es künftig auch nicht werden. Allerdings beschäftigen sich eine ganze Vielzahl anderer Portale bspw. mit Politik, die ich meinen Lesern bisher immer gerne und auch weiterhin empfehlen werde:

Auf Abzocknews.de werde ich mich weiterhin mit dem ein oder anderen “Spezi” beschäftigen, wobei ich seit Mai 2012 diverse Specials zu eben solchen “Spezis” pflege, wie:

Ebenfalls seit Mai 2012 gibt es noch ein weiteres Projekt unter Abzocktalk.de; im Grunde eine Ergänzung zu Abzocknews.de, jedoch kostenpflichtig. Zusammen mit der üblichen Pflege von Abzocknews.de und den Sicherungen wegen fortlaufender technischer Sabotagen wie DDoS & Co. auf Abzocknews.Blogspot.com bin ich dann auch schon ganz gut ausgelastet.

So, jetzt fällt mir nichts mehr ein – vielleicht noch, dass ich mich über jede Unterstützung freue und wenn wir schon beim unterstützen sind, so möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen als Leser und Besucher für Ihre bisherige Treue und bei sämtlichen neben dem “Mainstream” publizierenden und recherchierenden Kollegen aufrichtig bedanken: “Danke